Rügener Kreide für den Bolzplatz

Bis gestern war unser heiß geliebter Platz nicht gebahnt. Doch dann machten sich drei wagemutige auf, um dem Platz endlich mal ein Design zu verpassen.

Zu dem Zweck besorgten wir uns den feinsten Stoff, mit dem ein Rasen bestäubt werden kann:

Rügener Kreide… Gerüchten zur Folge werden WM Plätze ebenfalls damit bearbeitet.

Aber nicht nur für den Rasen ist diese Kreide nutzbar, das feine Zeuchs wird auch als Heilkreide oder zum Peeling eingesetzt. Bei Bedarf kann es problemlos in Apotheken in 250g Packungen bezogen werden (den Wert der verbrauchten ca. 35kg Kreide auf dem Platz kann jetzt jeder selber hoch rechnen).

Jedenfalls war gestern nicht nur der Platz nett eingekreidet, sondern auch wir. Wenn die Rügener Kreide also irgendwie heilsam sein sollte, sind wir für die nächsten Jahrzehnte extrem geheilt.

Unser Werk kann sich nach aufwändigen Messarbeiten sehen lassen 😉

eingekreidet

eingekreidet

Freizeitkicker kommen mit schwerem Gerät

Schweres Gerät für die Kicker

Schweres Gerät für die Kicker

Am kommenden Sonntag den 27.03.2011 um 2:00 Uhr wird von der Winterzeit in die Sommerzeit gewechselt. Für uns ein guter Anlass mit dem Rasenkick zu beginnen und die Halle hinter uns zu lassen.

Am Samstag davor werden die Freizeitkicker mit fettem Gerät den Rasen bearbeiten, so dass der Rasen den Sommer mühelos durchhält und wir mit maximaler Ball-Zauberei glänzen können.

Wir freuen uns über jegliche Art von Fußball-Rasen-Pflege-Tipps!

adidas Teamgeist vs. Champions League Ball Finale 10

adidas Teamgeist vs. Champions League Ball Finale 10

adidas Teamgeist vs. Champions League Ball Finale 10

Nach drei Jahren adidas “Teamgeist” wird jetzt umgestellt auf Champions League Ball “Finale 10”. Wir sind gespannt auf dessen Performance. Die äußere Beschichtung scheint dem “Europass” zur EM 2008 zu ähneln, was ein Abrutschen vor allem bei Nässe verhindern soll (der Teamgeist konnte schon mal recht glitschig werden).

Des Weiteren unterscheidet sich der Finale 10 vom Teamgeist durch das 32 Panels System (der Teamgeist besaß 14 Panels). Dadurch soll der Ball absolut rund sein. Beim Teamgeist wurde von 20 Sechsecken auf 14 Panels reduziert, mit der Begründung eine rundere Struktur zu sichern. Weshalb jetzt eine Erhöhung auf ein 32 Panel System in Sternenformation ein rundere Struktur garantieren soll, kann adidas vermutlich nicht mal selbst beantworten.

Optisch ist der “Finale 10” jedenfalls ganz weit vorne anzusiedeln; da können nur noch Klassiker wie der Telestar von 1970/1974 oder der Tango von 1978/1982 mitreden.

Dem Teamgeist werden wir definitiv nachtrauern, da seine spielerischen Eigenschaften absolut spitze waren und er eine recht weiche Außenbeschichtung hatte, die uns Freizeitkicker einige schmerzhafte Erfahrungen ersparte. Leider ist die Version 2006 offiziell nicht mehr zu erwerben.

Kondition needed

Sambakickers beim Joggen

Lauftraining der Kickers

In ca. 10 Tagen werden die Freizeitkicker ihren ersten Rasenkick 2011 starten.

Der Gegner, die Jungs aus Augsburg (http://www.univiertel-allstars.com), scheint bereits ein paar Äcker in diesem Frühjahr schon bearbeitet zu haben.

Da fehlt uns vermutlich etwas Routine für längere Laufwege. Die Halle ist in der Regel schnell durchgespurtet, was auf dem Rasen sicher nicht so sein wird.

Ergo: auf geht’s, fit werden und ein paar Runden laufen gehen… und wenn’s nur zur nächsten Bierabfüllstation ist.

Hallen-Filigrantechnik noch ein Monat; Feldarbeit ist bald angesagt

hot shoes

hot shoes

Die Schuhe sind heiß, den Rasen aufwühlen zu dürfen und die Gelenke, freuen sich bald wieder auslaufen zu dürfen anstatt kurz vor den Wänden drastische Stopp- und Drehbewegungen performen zu müssen.

Obwohl heute morgen wieder einmal das weiße Pulver zugeschlagen hat, neigt sich die Zeit in der Halle dem Ende zu. Mit etwas Glück stehen wir Ende März wieder auf dem Acker.

Münchner Westend Trubel

Da doch einige Kicker von uns im Westend wohnen, hier ein kurzer Polizeibericht vom heutigen Nachmittag aus dem Westend:

Westend rockt

Westend rockt

Großeinsatz wegen Bombenattrappe – Westend

Am Dienstag, 25.01.2011, gegen 14.20 Uhr, wurde die Polizei verständigt, da in der Gollierstraße 45 in einem Müllhäuschen ein verdächtiges Päckchen aufgefunden wurde. Außen war eine Uhr angebracht und Drähte ragten aus dem Paket.

Der Finder des Pakets legte dieses in ein Gebüsch neben der Haus-einfahrt.

Die Polizei sperrte daraufhin die Gollierstraße zwischen Ganghoferstraße und Geroltstraße und evakuierte die anliegenden Gebäude. Insgesamt mussten ca. 90 Personen ihre Wohnungen verlassen.

Um 15.31 Uhr wurde nach Untersuchung des Pakets durch die Technische Sondergruppe des Bayerischen Landeskriminalamtes festgestellt, dass es sich um eine Attrappe gehandelt hatte.

Ermittlungen wurden eingeleitet.

(Quelle: www.polizei.bayern.de)

Die Kickers frönen noch den Hallenkick

Trotz Regen (vielleicht auch mal ein wenig Schnee) nutzen die Sambakickers noch jede Gelegenheit die Pille zu treten – frei nach Hanks Motto “the laughing heart”.
Für alle, die das Gedicht nicht kennen, hier:

The Laughing Heart by Charles Bukowski

your life is your life
don’t let it be clubbed into dank submission.
be on the watch.
there are ways out.
there is a light somewhere.
it may not be much light but
it beats the darkness.
be on the watch.
the gods will offer you chances.
know them.
take them.
you can’t beat death but
you can beat death in life, sometimes.
and the more often you learn to do it,
the more light there will be.
your life is your life.
know it while you have it.
you are marvelous
the gods wait to delight
in you.

Oder man höre und sehe sich die Interpretation von Tom Waits an:

Ein neues Logo ist der Anfang

Auch in den kommenden Jahren wollen die Kicker weiterhin ihren gemütlichen Sonntagskick durchziehen. Um diesen Anspruch ein wenig zu festigen, wurde ein neues Logo gesucht und auch gefunden. Irgendwann soll dieses dann auch mal die Trikots der Freizeitkicker in gestickter Version schmücken. Wir sind gespannt…

Sonntagskick mit neuem Logo

Den stylischen Part übernahm die Grafikerin Sabine Fincks (www.fincks-werbesache.de). Wir finden das Logo spitze!