Alle Artikel von Ekki

Wie wird ein Bolzplatz fit gehalten? Kickers geben alles.

Rasen - Kreidewagen - Machete

Rasen - Kreidewagen - Machete

Durch die wöchentlichen Kicks mit regelmäßig um die 20 Kickern in effektiven Kickstiefeln wird der Bolzplatz doch recht hart bearbeitet. Die Freizeitfussballer versuchen alles, um den Platz fit zu halten – halt nur ohne „Bolzplatz-Plfege“-Know-How.

Aktuell bestehen unsere Maßnahmen aus:

  • nach dem Wochenkick gemeinsam den Platz ablaufen und die aufgerissenen Löchen mit dem Fuß schließen
  • Mähen 1 x pro Woche
  • Walzen ca. alle zwei/drei Wochen und
  • vor dem Walzen kleinere Löcher mit Muttererde verfüllen

Die o. g. wenigen ToDo’s halten unseren Platz in recht guter Kondition (sogar nach diversen Schlammschlachten).

Aber wie werden größere Unebenheiten auf dem Bolzplatz behoben (es gibt zwei ca. 1qm große Senken; Tiefe ca. 3-5 cm)? Auffüllen, Einsähen, Ruhen lassen – wenn ja, wie lange? I really don’t know.

Wird Zeit das ein Buch in Form von „Dein Bolzplatz: Pflegehinweise“ angeschafft wird.

Ferien, Ostern, Mai-Feiertage… wir bolzen bolzen bolzen

Auch wenn die Ferien- und Feiertagstermine die Kicker zu anderen Aktivitäten treiben mögen, die meisten lassen sich nicht beirren und treten brav die Pille.

Selbst unser Keeper aka Black Devil pflegt durch aktive Teilnahme der Sonntags-Kicks seine Qualität,
denn „is the nature of my game“ (Zitat: Sympathy for the devil, Rolling Stones):

Immer schön den Kasten sauberhalten!

Immer schön den Kasten sauberhalten!

Gibt es bei Freizeitkickern einen Hang zur Akribie?

Viele kleine Störer müssen weg

Viele kleine Störer müssen weg

Nachdem wir uns den Platz vor dem morgigen Sonntagskick heute noch mal in Ruhe mit der Walze vornehmen wollten, vielen uns ein paar verstreute Blätter auf. Oha!

Holla, so etwas könnte unsere Spieltechnik extrem einschränken… der Dreck muss weg!

Rucki-zucki wurden Rechen, Schaufel und Schubkarre klar gemacht und die Fremdkörper beseitigt. Der Finale 10 sollte morgen somit ungestört und ohne jeglichen äußeren Einfluss laufen gelassen werden können.

Work done.

Viele kleine Störer sind weg

Viele kleine Störer sind weg

Rügener Kreide für den Bolzplatz

Bis gestern war unser heiß geliebter Platz nicht gebahnt. Doch dann machten sich drei wagemutige auf, um dem Platz endlich mal ein Design zu verpassen.

Zu dem Zweck besorgten wir uns den feinsten Stoff, mit dem ein Rasen bestäubt werden kann:

Rügener Kreide… Gerüchten zur Folge werden WM Plätze ebenfalls damit bearbeitet.

Aber nicht nur für den Rasen ist diese Kreide nutzbar, das feine Zeuchs wird auch als Heilkreide oder zum Peeling eingesetzt. Bei Bedarf kann es problemlos in Apotheken in 250g Packungen bezogen werden (den Wert der verbrauchten ca. 35kg Kreide auf dem Platz kann jetzt jeder selber hoch rechnen).

Jedenfalls war gestern nicht nur der Platz nett eingekreidet, sondern auch wir. Wenn die Rügener Kreide also irgendwie heilsam sein sollte, sind wir für die nächsten Jahrzehnte extrem geheilt.

Unser Werk kann sich nach aufwändigen Messarbeiten sehen lassen 😉

eingekreidet

eingekreidet

Freizeitkicker kommen mit schwerem Gerät

Schweres Gerät für die Kicker

Schweres Gerät für die Kicker

Am kommenden Sonntag den 27.03.2011 um 2:00 Uhr wird von der Winterzeit in die Sommerzeit gewechselt. Für uns ein guter Anlass mit dem Rasenkick zu beginnen und die Halle hinter uns zu lassen.

Am Samstag davor werden die Freizeitkicker mit fettem Gerät den Rasen bearbeiten, so dass der Rasen den Sommer mühelos durchhält und wir mit maximaler Ball-Zauberei glänzen können.

Wir freuen uns über jegliche Art von Fußball-Rasen-Pflege-Tipps!

adidas Teamgeist vs. Champions League Ball Finale 10

adidas Teamgeist vs. Champions League Ball Finale 10

adidas Teamgeist vs. Champions League Ball Finale 10

Nach drei Jahren adidas „Teamgeist“ wird jetzt umgestellt auf Champions League Ball „Finale 10“. Wir sind gespannt auf dessen Performance. Die äußere Beschichtung scheint dem „Europass“ zur EM 2008 zu ähneln, was ein Abrutschen vor allem bei Nässe verhindern soll (der Teamgeist konnte schon mal recht glitschig werden).

Des Weiteren unterscheidet sich der Finale 10 vom Teamgeist durch das 32 Panels System (der Teamgeist besaß 14 Panels). Dadurch soll der Ball absolut rund sein. Beim Teamgeist wurde von 20 Sechsecken auf 14 Panels reduziert, mit der Begründung eine rundere Struktur zu sichern. Weshalb jetzt eine Erhöhung auf ein 32 Panel System in Sternenformation ein rundere Struktur garantieren soll, kann adidas vermutlich nicht mal selbst beantworten.

Optisch ist der „Finale 10“ jedenfalls ganz weit vorne anzusiedeln; da können nur noch Klassiker wie der Telestar von 1970/1974 oder der Tango von 1978/1982 mitreden.

Dem Teamgeist werden wir definitiv nachtrauern, da seine spielerischen Eigenschaften absolut spitze waren und er eine recht weiche Außenbeschichtung hatte, die uns Freizeitkicker einige schmerzhafte Erfahrungen ersparte. Leider ist die Version 2006 offiziell nicht mehr zu erwerben.

Kondition needed

Sambakickers beim Joggen

Lauftraining der Kickers

In ca. 10 Tagen werden die Freizeitkicker ihren ersten Rasenkick 2011 starten.

Der Gegner, die Jungs aus Augsburg (http://www.univiertel-allstars.com), scheint bereits ein paar Äcker in diesem Frühjahr schon bearbeitet zu haben.

Da fehlt uns vermutlich etwas Routine für längere Laufwege. Die Halle ist in der Regel schnell durchgespurtet, was auf dem Rasen sicher nicht so sein wird.

Ergo: auf geht’s, fit werden und ein paar Runden laufen gehen… und wenn’s nur zur nächsten Bierabfüllstation ist.